Wer auf Gott vertraut…. – Tumaini Voices in Darmstadt

Am 22.09.2019 brachen die Tumaini Voices mit ihrem Team nach Darmstadt auf. Das Gemeindehaus der Adventgemeinde Darmstadt-Marienhöhe war ein großzügiges Gebäude mit viel Platz für die Besucher.
Diese ließen zunächst aber auf sich warten und kamen erst unmittelbar vor dem Konzert. Das verursachte bei uns 15 Minuten vor Konzertbeginn feuchte Hände und Schweißausbrüche 🙂

Doch Gott sei Dank konnte das Konzert dann mit ca. 100 Gästen planmäßig starten. Es war wie immer ein voller Erfolg. Wer auf Gott vertraut….

Esther, ein Kind aus dem Chor, erzählte aus ihrem Leben in Uganda. Schon früh hat sie ihren Vater verloren und wuchs mit ihrer Mutter und ihren 11 Geschwistern auf. Beeindruckend, dass das Kind trotz ihres schweren Lebens eine wahre Frohnatur ist. Voller Dankbarkeit sprach sie über die Patenschaft mit ihrer Patin Hanna, auf die sie sich schon sehr freut, wenn sie sie nächste Woche persönlich trifft.

Vielleicht dadurch beeindruckt, entschlossen sich 2 Gäste des Konzerts eine Patenschaft zu übernehmen.

Nach dem Konzert wurde die Chorgruppe mit ihren Betreuern von einigen afrikanischen Frauen aus der Gemeinde zu einem typisch afrikanischen Abendessen eingeladen. Da war die Freude groß.

Ein herzliches Dankeschön an das Team der Adventgemeinde Darmstadt-Marienhöhe für die tolle Unterstützung und die nette Gastfreundschaft.

Tumaini Voices begeistern in der Liborius-Wagner-Kirche in Kahl!

Es war für alle Besucher des Konzerts mit dem ugandischen Kinder- und Jugendchor Tumaini Voices ein denkwürdiger Abend! Mehr als 200 Besucher waren in die Liborius-Wagner-Kirche gekommen, um sich von der sprühenden Lebensfreude der afrikanischen Kinder, die in den begeistert vorgetragenen, mehrstimmigen Gesängen und Tänzen zum Ausdruck kam, anstecken zu lassen.

Auch die mehrmals wechselnden, prächtigen afrikanischen Gewänder waren eine optische Augenweide.

Besonders beeindruckend war auch die Tatsache, dass es die Gruppe hervorragend verstand, den zentralen Altar, der als Rundkirche gebauten Liborius-Wagner-Kirche, in ihre Darbietungen einzubeziehen, sodass die getanzte Anbetung Gottes um den Altar nochmal einen ganz besonderen Akzent bekam.

Erfrischend war auch die Begegnung mit Pater Leonard aus Uganda, der zur Zeit in Kahl die Urlaubsvertretung übernommen hat und seine Landsleute in ihrer Landessprache begrüßen konnte. 

Zum Schluss zündete die Gruppe nochmal ein Feuerwerk ab, indem Sie  – von mehreren begeistert spielenden Trommlern unterstützt – einen afrikanischen Tanz aufführten und die Zuschauer zum Mittanzen und Mitklatschen einluden. Alle anwesenden Kinder durften nach vorne kommen und vergnügt mit dem Chor den Abend fröhlich ausklingen lassen.

Wer am Konzert nicht teilnehmen konnte, hat unter diesem Link (die Video-Aufnahmen hat uns Altbürgermeister Röll freundlicherweise zur Verfügung gestellt) die Möglichkeit, ein paar Eindrücke vom Abend zu bekommen:

https://1drv.ms/v/s!AmwWsCcA0vaLkugcd8BqCGK5WoI2vQ?e=4viwjq

(Das erste Lied war noch im Rahmen der Vorabendmesse, danach dann Aufnahmen vom Konzert.)

Weitere Informationen zur Arbeit des Hilfswerkes Celebrate Hope Ministries und zu den Möglichkeiten, ein Patenkind zu unterstützen, finden Sie hier: https://celebratehopegermany.de/

Tumaini Voices – Konzert in Gustenhain

Am 19.09.2019 hatte der Chor in der EfG Gusternhain im schönen Westerwald seinen nächten Auftritt.

Wir staunten nicht schlecht über das wunderschöne, große Gemeindehaus. Im Eingangsbereich hatten wir ausreichend Platz für den Patenstand, die Kaffeeverköstigung und den Verkauf der Uganda-Crafts. Die Gastgeber der Gemeinde nahmen uns Mitarbeiter und den Chor sofort mit offenen Armen herzlich in Empfang.

Schon 1,5 Stunden vor dem Konzert kamen die ersten Besucher und sicherten sich gute Plätze.

Das Konzert verlief, nach einer kleinen Ansprache von Jonas aus der Gemeinde, nahezu perfekt. Die Besucher waren mehr als begeistert. Mit standing ovations und Zugaberufen wurde der Chor gefeiert.

Außerdem hatte der kleine Dennis der Tumaini Voices an diesem Tag Geburtstag, sodaß alle Besucher ihm ein „Happy Birthday“ sangen. Da leuchteten die Augen des jüngsten Chormitgliedes.

Mit einem leckeren Abendessen in der Gemeinde und 5 neuen Patenschaften wurden die Freunde aus Uganda in den wohl verdienten Feierabend geschickt.

Vielen Dank an die Mitarbeiter der Gemeinde in Gusternhain, die uns so nett umsorgt haben und mit denen wir wirklich tolle Gespräche hatten. Es war ein sehr gelungener Abend.

 

Klein aber fein – Tumaini Voices in Siegen-Sohlbach

Ein kleines aber dennoch schönes Konzert konnten wir am 17.09.2019 in Siegen-Sohlbach erleben. Im Gemeindehaus der FEG Siegen-Sohlbach trat der Chor mit gewohnter Energie und Leidenschaft auf. Die Besucher mit vielen Kindern lauschten begeistert unseren Tumaini-Voices. Die Zuschauer bekamen während des Konzerts die Gelegenheit Fragen zu stellen, die ihnen unter den Nägeln brannten. So wollte ein Kind wissen, ob die wilden Tiere in Uganda auch in die Häuser der Patenkinder eindringen können, eine erwachsene Zuschauerin hingegen interessierte sich dafür, nach welchen Kriterien neue Patenkinder in Uganda ausgesucht werden. So entstand eine angeregte Fragenrunde . Die Patin von Fausta erzählte uns von der Ziege, die sie der Patenfamilie im Frühjahr hat zukommen lassen. Am Ende konnten wir wieder zufrieden auf ein gelungenes Konzert zurück blicken.

Partystimmung beim Tumaini Voices Konzert in Moers

 

 

 

 

 

 

 

Eine sehr ausgelassenen Stimmung herrschte beim Konzert von Tumaini Voices in der ev. Kirche von Moers-Kapellen am Samstag vom ersten Lied an. Da leuchteten die Augen und man konnte in glückliche Gesichter der Kids sowie der Besucher des Konzerts schauen. Die Stimmung war direkt von Anfang an ausgelassen. Da wurde in der gut gefüllten Kirche mitgeklatscht, gesungen und teilweise auch mitgetanzt. Begeistert waren nicht nur die Besucher sondern auch die Teams von Celebrate Hope Ministries, Celebrate Hope Germany und Delight & Style, denn an den Ständen die vor der Kirche aufgebaut waren, konnten sich die Besucher über die Projekte informieren, Patenschaften abgeschlossen werden, man konnte sich vom guten Geschmack des „Hope Coffees“ überzeugen und diesen gleich mitnehmen. Auch die von Celebrate Hope Ministries mitgebrachten Souveniers aus Uganda kamen sehr gut an und fanden regen Absatz.

 

 

 

 

 

 

Gestern wurde dann nach dem gemeinsam gefeierten Gottesdienst nochmal ein gemeinsamer Ausflug mit den Gastfamilien in den Zoo unternommen, bevor der Chor heute zur nächsten Station nach Greifenstein gebracht wurde, wo er schon sehr herzlich empfangen wurde.

Danken möchten wir allen fleißigen Helfern, Unterstützern, Partnern und wir begrüßen die neuen Paten, die es weiteren Familien in Unganda ermöglichen in eine gute, unabhängige Zukunft zu blicken.

Bewegendes Konzert im Maxhaus in Düsseldorf

Da war schon so mancher Gast im Maxhaus in Düsseldorf ziemlich überrascht und überwältigt als die Kids von Tumaini Voices am Donnerstag neben den leidenschaftlichen Liedern auch mit traditionellen Tänzen, richtig lauten Trommelkombos und dem unglaublichen Rhytmus auf der Bühne glänzten. Das Publikum ging mit und war komplett in den Bann von Tumaini Voices gezogen, kaum das der Chor auf der Bühne war. Der Applaus war für den Chor das größte Lob aber auch die Bitte einmal wieder zu kommen war eine sehr willkommene Einladung der Veranstalter aus Düsseldorf. Bestimmt sieht man sich mal wieder.

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank an die Veranstalter Maxhaus Düsseldorf, für die liebevolle Unterstützung vor Ort. Von Düsseldorf aus ging es dann direkt weiter nach Moers. Dort gibt der Chor bereits heute Abend um 18:00 Uhr in der ev. Kirche in Moers-Kapellen sein nächstes Konzert.

Gänsehautfeeling in Gummersbach

 

 

Am 08.09.2019 glänzte nicht nur die neu renovierte Kirche der evangelischen Kirchengemeinde in Gummersbach-Derschlag, sondern auch die Kinder des Tumaini Voices Chors und am Ende auch die Gesichter der Zuschauer. Nicht nur die Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde ließen sich durch die stimmgewaltige Performance der Kinder beeindrucken, sondern auch Mitglieder der benachbarten Freien evangelischen Gemeinde und der katholischen Kirche folgten der Einladung des Ehepaars Kreuter und seinem Team.

 

 

 

 

Die Kinder und Betreuer aus Uganda trommelten, sangen und tanzten was das Zeug hielt und alleine beim zuschauen kam der ein oder andere Gast schon ins schwitzen und staunen. Die Gruppe überzeugte mit fetzigen, afrikanischen Liedern genauso, wie mit ruhigen, nachdenklichen Songs. Alles in allem war es ein sehr abwechslungsreiches und kurzweiliges Konzert. Man hätte dem Chor noch lange weiter zuhören können.

 

 

Am Ende des Abends konnten wir 9 neue Patenschaften vermitteln. Mit einigen weiteren Interessenten hatten wir gute Gespräche und hoffen, dass sie sich noch für eine Patenschaft entscheiden. Wir danken der Kirchengemeinde Gummersbach – Derschlag für Ihre herzliche Gastfreundschaft und liebenswerte Gestaltung des Abends und hoffen auch in Zukunft auf eine gute Zusammenarbeit.
Tina Dietermann & Bianka Hedrich

Tumaini Voice in der ev. Kirche Nümbrecht

Am 05.09. gab es in der ev. Kirche in Nümbrecht ein weiteres emotionales Konzert von Tumaini Voices. Auch hier konnte der Chor mit seiner  puren Lebensfreude das Publikum mitreißen und seine Botschaft verbreiten. Es war ein tolles Konzert, bei dem auch wieder eine Patenschaft vermittelt werden konnte. Wir von Celebrate Hope Germany e.V. und Celebrate Hope Ministries danken der ev. Gemeinde in Nümbrecht für die Bereitschaft zur Hilfe und der Unterstützung vor Ort.

Der Chor und das Team konnten gestern und heute vor Ort noch ein bißchen entspannen. Heute Abend geht es dann weiter nach Gummersbach wo der Chor seine nächsten Konzerte geben wird.

Tumaini Voices in unserer Hauptstadt

Es war ein ganz besonderer Kurzbesuch für Tumaini Voices in Berlin. Viel gesehen hat der Chor von der Stadt nicht, dafür war die Zeit nicht lang genug. Allerdings reichte die Zeit beim Aufenthalt um den Besuchern viel über Uganda zu erzählen.  Alle wurden bei dem Open Air Konzert am Dienstag mitgerissen von der Leidenschaft und den Emotionen, mit denen der Chor die pure Lebensfreude vermittelte. Schon bei den Vorbereitungen zum Konzert in der Lydia-Gemeinde in Berlin-Rudow hatte der Chor sehr viel Spaß, das konnte man sehen und auch spüren.

 

 

 

 

 

 

Beim Konzert selbst versprühten die Kids von Tumaini Voices dann wieder die große Leidenschaft und vermittelten den Besuchern Geschichten über ihr Leben in der Region Rakai. Das ging vielen Leuten nahe, und die Begeisterung sprang über. Sogar Autogramme durften die Kids hinterher beim gemütlichen Beisammensein geben.

 

 

 

 

 

 

Ein großes Dankeschön geht an das Team welches den Chor rundherum so großartig betreut, genauso aber auch an die Menschen die sich haben von der Arbeit von Celebrate Hope Ministries, Celebrate Hope Germany und unserem Partner Delighty & Style haben überzeugen lassen. Abschließend noch ein riesengroßes Dankeschön an den Spender der den Chor kurz vor der Abreise noch mit einer großzügigen Geldspende bedacht hat. Am Mittwoch ging es dann mit dem Bus schon weiter nach Nümbrecht, wo der Chor sehr warmherzig empfangen wurde und heute schon sein nächstes Konzert geben darf. Wir werden berichten.

Tumaini Voices rockt CZC in Braunschweig!

Vor einem gut gefülltem Haus im Christus  Zentrum in Braunschweig gaben gestern die Kids von Tumaini Voices ihr erstes großes Konzert der This Far Deutschland-Tour. Lange brauchte der Chor nicht um mit seinem emotionalen Tänzen und Gesängen den Funken überspringen zu lassen. Am Ende hielt es kaum mehr einen Besucher auf den Stühlen und das Publikum ging sehr gut mit.

Das gesamte Team freut sich jetzt schon auf den weiteren Verlauf der Tour und seine „Stimmen der Hoffnung“ aus Rakai/Uganda in Deutschland erklingen zu lassen. 

 

Wir freuen uns sehr darüber, dass während und nach dem Auftritt von Tumaini Voices 7 neue Patenschaften für Celebrate Hope Germany /  Celebrate Hope Ministries vermittelt werden konnten und auch unser Partner Delight & Style gut den „Hope Coffee“ von Celebrate Hope Ministries verkaufen konnte. Dies kommt den Kaffeebauern und gesponsorten Familien zugute. Wir bedanken uns bei allen Besuchern, Sponsoren und begrüßen alle neuen Pateneltern. Danke, dass Sie alle da waren und damit die Chortour unterstützen.