Hope Health – eine Kooperation mit den Kirchengemeinden Greifensten und Edingen

Im Sommer 2018 verstarb eines unserer Patenkinder in Uganda an Malaria. Dem Kind hätte geholfen werden können, wenn es rechtzeitig medizinisch versorgt worden wäre. Leider gibt es in den Regionen Rakai und Kyotera nur wenige Ambulanzwagen und die Wege in die Dörfer sind sehr schwierig, unwegsam und lang. So war und ist dieser Vorfall leider kein Einzelfall.

Um diesen Schicksalen in Zukunft vorbeugen zu können und die medizinische Erstversorgung zu gewährleisten, konnte Celebrate Hope Ministries durch großzügige Spenden einen Ambulanzwagen anschaffen. Folgekosten, welche durch Unterhaltung des Fahrzeugs, Medikamente, Verbandsmaterial und medizinisches Personal entstehen, werden durch einen Förderverein, den die Kirchengemeinden Greifenstein und Edingen ins Leben gerufen haben, abgedeckt.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie Bianka Hedrich.

Dieses Projekt ist eng mit unserem Verein verbunden. Möchten Sie dieses Projekt finanziell unterstützen? Dann spenden Sie jetzt unter dem Verwendungszweck Hope Health.